Aktuelles

Eine kleine Kultveranstaltung zum Abschluß der Frühjahrssaison

Bei tollem Sommerwetter konnte die 5. Auflage des Diekholzener 2 x 24 Minuten-OLs wie gewohnt starten. Die 16 teilnehmenden Teams hatten 12 verschiede Bahnen zur Auswahl. Bahnlängen zwischen 200 und 700 m sorgten für viel Abwechselung. Mit 11 von 12 möglichen Wechseln konnten die OLords das Rennen für sich entscheiden. Der Zweite Platz ging an Tom Buchholz der als „one man show“ 11 Bahnen alleine durchgelaufen ist. Auf dem dritten Platz ladeten die „Brainstormer“ mit Till Rake und Aaron Wandelt. 
Selbst die beiden letzten Teams konnten 6 der sehr unterschiedlichen Bahnen absolvieren. Immerhin ging es in dem historischen Industriegelände auch durch Wald und Bachtal. Der viele Regen der letzten Monate hat die Vegetation geradezu explodieren lassen und die steilen Hänge sehr aufgeweicht. 
Im Anschluß haben fast alle Läufer das gute Wetter für eine gemütliche Grillparty genutzt. Auch wenn es noch nicht ganz der Abschluß der Frühjahrssaison war, die „Zielwiese“ haben wir seit langem vermisst.
Die Ergebnisse findet ihr unter Veranstaltungen.

2 x 24 Minuten OL 2021

Vor den Ferien steht er wieder an der 2 x 24 Minuten OL. Am Samstag den 10.07.2021 seid ihr herzlich eingeladen erst beim Laufen alles zu geben und danach bei einer Wurst/Gemüsespieß o.ä. zu entspannen. Grillgut/Getränke bringt bitte jeder selbst mit und Salatspenden werden gern gesehen. Details findet ihr in der Ausschreibung unter Veranstaltungen.

Orientierungsläufer sind durchgehend aktiv

Seit dem Beginn des Corona-Lockdown im Frühjahr und Herbst 2020 gibt es das Orientierungstraining in einer individuellen Variante. Fast jede Woche werden Trainings im Wald geplant und Markierungen gesetzt. Die Laufkarten gibt es dann per eMail als pdf. Jeder kann dann zu seiner individuellen Zeit trainieren. Nach ein paar online-Treffen ist jetzt für die Kids und Landeskader wieder ein klassisches Training möglich.
Zusätzlich gibt es ein neues Angebot über das online-Portal MaprunF. Es bietet die Möglichkeit seinen Lauf mit den Teilnehmen zu vergleichen.
Die App MaprunF ist kostenlos und läuft auf allen gängigen Smartphones, sowie Garmin-Uhren. In der App ist die entsprechende Karte mit den jeweiligen Posten hinterlegt. Via GPS ist es möglich auf dem Handy oder mit der Uhr seine Route mitzutracken. Bei erreichen des Posten gibt es ein akustisches Signal. Nach erreichen des Ziels, kann man das Ergebnis hochladen um so sein Training im Verein / mit den Teilnehmern zu vergleichen.


Wild am/im Wald

Am 13.09.2020 fand unser jährlich ausgerichteter Landesranglisten Lauf der Mitteldistanz im Orientierungslauf statt. Austragungsrot war dieses Mal der Wald direkt am Wildgatter in Ochtersum. Während sich Familien zum Besuch des Wildgatters einfanden, bereiteten sich ca 170 Läufer auf Ihren Wettkampf vor. Dem einen oder anderen Besucher des Wildgatters sind die Läufer aufgefallen. Durch die Corona Auflagen gab es eine entsprechend langgezogene Startliste mit genügend Abstand zueinander. Da der Wald nicht sehr groß ist, hat es Nilas Stamer trotz allem geschafft, interessante Bahnen zu legen. Durch die vielen Besucher des Wildgatters und der vielen Posten im Wald war Konzentration beim Lauf gefragt.

Da die Läufer des SV-Hildesia Diekholzen als Ausrichter nicht teilnehmen konnten, sind nur unsere Jüngsten (Damen/Herren bis 10 Jahre) gelaufen. Im Ziel machten nur wenige Sekunden den unterschied zwischen den Plätzen 1-4 aus. Der Rest des Teams war fleißig dabei zu helfen. Bei super Wetter starteten die ersten Läufer gegen 11 Uhr. Der Letzte Läufer kam dann gegen 15 Uhr ins Ziel. Dominiert wurde die Hauptklasse vom MTV Seesen. Hier gewannen Birte Friedrichs (D19) und Ole Hennseler (H19).  Durch die Corona-Auflagen gab es leider kein Catering sowie eine Siegerehrung. Nach dem Lauf konnte man sich aber, sofern man einen Platz bekam, in der Kupferschmiede auf einen Snack/Getränk einfinden. Der nächste Lauf (Lang-OL) wird am Tag der deutschen Einheit in Osterwald stattfinden. Bei diesem Lauf wird auch wieder das Team vom SV-Hildesia mit am Start sein.

Trotz Sommerferien laufen die Vorbereitungen

Vor dem Start in die Sommerferien musste erst der zweite kräftezehrende Lauf im Harz auf der Langdistanz am 12.07.2020 absolviert werden. Die Strecken gingen die bei den Jüngsten mit 1,6km/50Hm los und endeten bei den Herren mit 9,9 km und 410 Hm. Bei super Laufwetter und sehr guter Organisation unter den aktuellen Umständen konnten die Läufer des SV Hildesia folgende Plätze in den jeweiligen niedersächsischen Altersklassen erlaufen.

1. Platz ging an Romy Frank, Maren Strauß und Anna Castilho Marcao

2. Platz ging an Levi Brauer und Miguel Castilho Marcao

4. Platz ging an Sania Stamer, Petra Schneider und Sandra Castilho Marcao

5. Platz erreichten Jens Wittke und Joachim Stamer

Die weiteren Läufer des SV-Hildesia konnten sich in der zweiten Teilnehmerhälfte erfolgreich platzieren.

Damit wir nicht aus der Übung kommen starteten bereits die Vorbereitungen für unseren Lauf im September. Am 13.09.2020 wird der SV-Hildesia Gastgeber der Mitteldistanz für die Niedersachsen sein. Der Lauf wird dieses Jahr in Ochtersum ausgetragen.

Es geht Los !

Am vergangenen Sonntag hatte das lange Warten ein Ende. Bei gutem Wetter fanden insgesamt 192 OL’er den Weg nach Altenau um den ersten Landesranglistenlauf der Saison in der Mitteldistanz zu bestreiten.

Unter den Startern waren 14 Läuferinnen und Läufer vom SV Hildesia Diekholzen, heiß endlich ins Wettkampfgeschehen einzusteigen. Auf abwechslungsreichen Bahnen von 1,3 km für die Kleinen und 3 – 5,5 km für die Großen, ging es in den Wald. Mit guten Ergebnissen haben die Diekholzener den ersten Lauf beendet. So konnte bei den Kindern Miguel Castilho Marcao in der Klasse D/H 10 den ersten Platz, dicht gefolgt von unseren Mädels Ria Wittke, Romy Frank und Leonie Lochte gewinnen. In der Klasse D 14 gewann Maren Strauß, Dirk Strauß holte einen tollen 2. Platz in der Klasse H 55.

Am kommenden Sonntag den 12.07.2020 geht es ebenfalls in den Harz nach Altenau zum 2. Landesranglistenlauf, dann auf die Langdistanz.

Harzer Luft geschnuppert

Am Sonntag den 20.06.2020 machte sich eine kleine Gruppe des SV Hildesia Diekholzen auf dem Weg zu einem Training in den Harz. Da die geplante Kreismeisterschaft am Ramberg auf Grund der aktuellen Situation nicht stattfinden konnte, gab der Verein Wissenschaft Quedlinburg Interessierten die Möglichkeit die geplanten Strecken der jeweiligen Altersklasse in eigener Regie abzulaufen. Die Markierungen der Posten waren im Wald vorhanden, die Karten wurden zum ausdrucken online zur Verfügung gestellt, so das man eine schöne Runde laufen konnte. Bei super Wetter und in einem großartigen Gebiet konnten wir schon mal Harzluft für die anstehenden Veranstaltungen schnuppern. Am 05.07.2020 geht es dann mit dem ersten Wettkampf für dieses Jahr in Altenau los.

Noch nie so fit…

Nach langer Trainingspause startet unsere Sparte endlich wieder mit dem Orientierungslauf-Training. Nach vielen Wochen ohne persönliche Ansprache und Treffen, geht es seit dem 04.06.2020, immer donnerstags, zum Training.

Trainer Joachim Stamer nimmt donnerstags, sowohl mit den Kindern ab 15:00 Uhr, als auch mit uns Erwachsenen ab 17:00, Uhr den Sport wieder auf.

Die ersten Landesranglisten Wettkämpfe finden unter Corona-Bedingungen statt. Start ist der 05.07.2020 im Harz mit der Mitteldistanz und die Woche darauf am 12.07.2020 mit der Langdistanz in Altenau.

Es bleibt spannend zu sehen wer sich wie fit halten konnte und wer dieses Jahr die Rangliste dominieren wird. Wir in Diekholzen sind dank Corona alle noch nie so fit gewesen. Jeder hat für sich die Zeit der Trainingsabstinenz mit Ausdaueraufbau überbrückt und nun geht’s ran an den OL.

Wir freuen uns auf die kommende Zeit und werden wieder berichten….

Bild von Pixabay 

Aktiv in der Corona-Krise

Corona verändert unseren Vereinsalltag, auch den der Orientierungslaufsparte. Durch die Reisebeschränkungen ist die jährliche Oster-Trainigs-Woche in Dänemark leider nicht möglich gewesen. Damit die Osterwoche stattdessen sinnvoll genutzt werden konnte, hat sich Trainer Joachim Stamer eine großartige Trainingswoche in Diekholzen einfallen lassen.

Dank seines unermüdlichen Einsatzes hat er inzwischen ein kleines Postennetz in den Wäldern rund um Diekholzen aufgebaut. Da der Orientierungslauf ein typischer Einzelsport ist, konnte/kann jeder unter Einhaltung der Einschränkungen durch das Corona Virus für sich trainieren. Ein besonderer Dank geht auch an Annika Strauß sowie Solia und Nilas Stamer. Sie halfen, die entsprechenden Posten im Wald zu verteilen.

Täglich gab es dann eine E-Mail von Joachim mit der Trainingsaufgabe incl. Karte, die jeder ausdrucken und nach seinem persönlichen Zeitpunkt (auch Tage später) ablaufen konnte. Mit Hilfe digitaler Medien konnten sich die einzelnen Läufer zu den Strecken austauschen und vergleichen. Es gab auch Kinderstrecken, damit unsere jüngsten im Familienverbund oder allein in den Wald konnten, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Somit hatten auch sie einen kleinen sportlichen Ausgleich zum Homeschooling. Das Ganze war natürlich freiwillig.

Da die Trainingswoche allen viel Spaß gemacht hat und der Ablauf super klappt, wird es auch weiterhin Strecken geben, auf denen allein trainiert werden kann, bis das Treffen in der Gruppe wieder möglich sein wird.

 

Nationalläufer und Landeskader trainieren in Diekholzen

Schon eine gute Tradition ist das jährliche Landeskader-Trainingslager im Raum Hildesheim. In diesem Jahr gab es sehr große Resonanz und prominente Teilnehmer. Ann-Charlotte Spangenberg aus Hann.-Münden sowie Ole Hennseler aus Seesen, beide Bundeskaderathleten, mischten sich unter die Teilnehmer.
Trainingsstart war am Freitagabend mit einem Nacht-Sprint-OL im Südwaldviertel Diekholzen. Eine schöne OL-Karte, vorbereitet von Maren Strauß, diente Nilas Stamer als Grundlage für kräftezehrende Bahnen mit ein paar Routenentscheidungen. Hier hatten zwei der Diekholzener Landeskader die Möglichkeit sich in die organisatorische Arbeit einzubringen. Was ihnen sehr gut gelungen ist.
Der Samstag startet immer mit einem frühen Warmup-Läufchen. Danach folgte ein Technik-Training und mittags der Traditionelle OL auf dem Marienburgberg. Das Wetter war den über 70 Teilnehmer hold, so dass viele nach dem Lauf zufrieden bei Familie Schiebener Muffins aßen.
Das legendäre Raclette-Essen am Samstagabend musste durch die hohe Teilnehmerzahl in diesem Jahr sogar in zwei Schichten ausgetragen werden.
Der Sonntag bot dann ein anderes Bild. Es regnete in Strömen, so dass der Vielposten-OL auf andere Weise fordernd war. Trotzdem waren die Teilnehmerzahlen ungebrochen. Allerdings zog es viele nach dem Lauf schnell nach Hause.
Der Landesjugend Fachwart für Orientierungslauf, Christoph Hofmeister, zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Motivation seiner Teilnehmer. Weiter geht es für den Landeskader in der Woche vor Ostern nach Dänemark wo auch viele Diekholzener vom SV Hildesia anzutreffen sein werden.

Die Ergebnisse der Läufe:

Marienburg Gesamt

Marienburg Splits

Vielposten Gesamt

Vielposten Splits